02.01.2020 | von Latifah Kouala

Selbstorganisation

 

apps-studium-lernen-hilfreiche-apps-uni-1

Früher hatten wir immer einen Notizblock oder einen Taschenkalender zur Hand. Doch seit über 10 Jahren hat das Smartphone unseren Alltag übernommen. Standardmäßig ist unser Tablet, Laptop oder Handy mit dazugehörigen Apps immer dabei. Auch den Unialltag können uns diese digitalen Helfer sehr erleichtern. 

Hilfreiche Apps und Anwendungen rund ums Studentenleben

Gute Selbstorganisation in ein wichtiger Baustein für ein erfolgreiches Studium. Gerade am Anfang der Studienzeit sind wir oft mit vielen Dingen überfordert und suchen nach Unterstützung, um unseren Lernalltag zu vereinfachen.

Inzwischen gibt es Berge von Apps und Anwendungen, die:

  • oftmals das Gleiche machen
  • mit Werbung nerven
  • oder in den Funktionalitäten (in der Free - Version) deutlich eingeschränkt sind.

Ich habe mich daher auf die Suche nach den besten Apps für den Uni-Alltag gemacht und sie auf Nützlichkeit für dein Studium geprüft. Etliche davon setze ich bereits selber im Studium ein, um mir Organisation und Vorlesung zu erleichtern.

Die Apps sind in folgende Bereiche kategorisiert:

  1. Organisation und Zeitmanagement

  2. Produktivität steigern

  3. Helfer für wissenschaftliches Arbeiten

  4. Sprachen lernen

  5. Apps zur Stressbewältigung

  6. Anwendungen für den Alltag

 

1. Apps für bessere Organisation und Zeit-Management

Wunderlist: übersichtliche To-Do-Listen erstellen

 

apps-studium-studieren-anwendungen-lernorganisation-wunderlist-to-do-app

 Bild: Wunderlist

Jeden Tag prallen etliche Aufgaben auf dich ein. Um diese sicher zu verwalten, bietet dir Wunderlist eine To-Do-List App der Extraklasse.

Du kannst eigene Listen erstellen, mit Freunden teilen oder anderen Personen Aufgaben zuweisen. Sowas eignet sich hervorragend für studentische Gruppenarbeiten oder Putzpläne in der WG.

Damit du im Alltag immer den Überblick behältst, kannst du Aufgaben priorisieren und nach für dich wichtigen Bereichen ordnen wie:

  • Einkaufslisten

  • Uni-Zeug

  • Prüfungsvorbereitung

  • oder was du als nächstes auf Netflix schauen möchtest 😉

Wunderlist wird mittlerweile von Microsoft auch unter dem Namen To-Do weiterentwickelt und ist für Android, iOS und als Web-App verfügbar.

 

Google Calender: alle Termine an einem Ort

 

google-calender-apps-studium-selbstorganisation-studystuff-lernapp

 Bild: App-Store

Google Calender ist ein übersichtlicher Kalender, den du mit allen gängigen E-Mail Accounts nutzen kannst, inklusive WunderList Synchronisierung.

Termine und Termingruppen können farbig markiert werden, was dabei hilft Studientermine von denen der Arbeit oder deines Privatlebens zu trennen.

Du erhältst leicht eine Übersicht darüber, was gemacht werden muss und kannst Zeitmarken und Erinnerungen kinderleicht legen. Für gemeinsame Termine zum Lernen kannst du auch Einladungen an deine Kommilitonen senden.

Natürlich verfügbar für Android, iOS und als Web-App.

 

2. Apps für eine höhere Produktivität

Forest: Steigere deine Produktivität und pflanze Bäume

 

forest-app-produktivitaet-steigern-lernapp-organisation-studium-studystuff

 Bild: App-Store

Zur Produktivitätssteigerung habe ich zwar nur eine App mitgebracht, aber die hat es in sich. Forest ist zwar nicht kostenlos, aber (m)ein Lebensretter in Sachen Produktivität. 

Mit Forest kannst du dir abgewöhnen das Handy zu benutzen, wenn es in deiner Nähe ist. Besonders gut für die Prüfungsphase.

source Bild: Giphy

 

Die App funktioniert nach der Pomodoro-Technik für produktive Arbeitsphasen. So bist du motivierter das Arbeitsblatt durchzuarbeiten und dich nicht ablenken zu lassen. 

  • Zu Beginn deiner Konzentrationsphase wird ein kleines Bäumchen gepflanzt 🌱

  • Je länger du dein Smartphone unberührt lässt, desto größer wird dein Baum 🌳

  • Willst du während deiner Konzentrationsphase kurz Facebook oder Instagram checken, sterben deine Bäume ab 😭

Der Clou: In der Realität werden, je größer dein Wald wird, tatsächlich auch Bäume von der Organisation Trees for the Future gepflanzt. Erhältlich ist Forest für 2,29€ für Android, iOS und als Google Chrome Add-on.

 

3. Helfer für wissenschaftliches Arbeiten

Cite this for me: Zitieren leicht gemacht

 

besten-apps-studium-cite-this-for-me-wissenschaftliches-arbeiten-studystuff; Cite this for me ermöglicht das Erstellen deines Literaturverzeichnisses mit wenigen Klicks und hilft dir beim Zitieren!

 Bild: citethisforme.com

Mit "Cite this for me" kannst du deinem Dokument verschiedenste Arten von Quellen hinzufügen und mit ein paar Klicks erstellt die Software dein Komplettes Literaturverzeichnis.

Hör auf, dich mit Zitier-Leitfäden herumzuschlagen, sondern lass dir deinen benötigten Zitierstil einstellen und die Anwendung wird für dich tun, was sie verspricht - It will cite this for you!

 

Deepl: der mächtigste Übersetzer am Markt

 

uebersetzung-app-anwendung-organisation-lernapp-studystuff

 Bild: deepl.com

Deepl ist eine Erweiterung von Linguee, einem webbasierten Übersetzer, der nicht nur Google und Co. sondern auch echten Übersetzern Konkurrenz macht. Er beherrscht die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und kann sogar mühelos Dokumente übersetzen.

Wissenschaftliche Texte sind seine besondere Stärke. Etwas schwieriger tut er sich noch bei offenen Inhalten, wie Interviews. Aber grundsätzlich schlägt Deepl alle anderen Übersetzer regelmäßig in Analysen. Probier es aus!

 

4. Sprachen lernen 

Memrise: Sprachen zügig lernen

 

memrise-sprache-lernen-besten-apps-studium-lernorganisation-studystuff

 Bild: memrise.com

Viele Studenten profitieren vom Erasmus-Programm der EU und machen einen Auslandsaufenthalt. Jedoch erweist sich das Lernen einer fremden Sprache oftmals als mühsam.

Die App Memrise hilft dir Sprachen zu lernen und du kannst sie überall benutzen - wenn du morgens auf dem Weg zur Uni bist oder gerade zum Gym radelst und generell schnell eine Sprache lernen willst. Die App ist leicht zu bedienen und man kommt zügig ins Lernen rein. Wörter merkst du dir anhand witziger Memes und diverser Gedächtnisübungen. Außerdem werden die Vokabeln von Native Speakern in kurzen Videosequenzen vorgesprochen. 

Erhältlich ist Memrise für Android, iOS und als Web-App.

 

5. Apps zur Stressbewältigung

Headspace: Meditations- und Entspannungsübungen

 

headspace-app-sprache-lernen-hilfreiche-apps-studium-lernorganisation-studystuff

 Bild: headspace.com

Der Uni-Alltag kann oftmals sehr stressig werden, insbesondere in der Prüfungsphase. Mit Entspannung kannst du dem Ganzen entgegenwirken.

Schaffe dir Platz im Kopf und integriere 10 bis 20 minütige Meditations-Sessions als Teil deiner Morgen- oder Abendroutine. 

Der Vorteil der Meditations-App Headspace ist, dass dich eine Stimme begleitet, die Anfängern verschiedene Meditations-Techniken oder Body-Scan-Übungen näher bringt. 10 x 10 min Minuten Sessions sind kostenlos, danach brauchst du ein Update. Das lohnt sich jedoch mehr, als dein Geld in der nächsten Bar aus Frust hinauszuwerfen 😉

Verfügbar für Android und iOS.

 

SleepCycle: Schlafphasen beachten und mehr Power für den Tag haben

 

giphy

Bild: Giphy

Mit "Sleep Cycle"  musst du nicht mehr so 👆geweckt werden.

Die App analysiert nachts deinen Schlaf und weckt dich automatisch morgens in deiner leichtesten Schlaf-Phase. So startest du erholt und ausgeschlafen in den Tag und bist fit für deine Seminare und Vorlesungen. 

die-besten-apps-studium-studenten-schlaf-app-lernorganisation-studystuff

 Bild: SleepCycle

Verfügbar ist SleepCycle für Android und iOS Geräte.

 

6. Apps zur Alltagsbewältigung

Zenjob: Microjobs für Studenten

 

 

Die App für sogenannte Microjobs lässt dich Geld im Studium verdienen, wenn DU Zeit hast zu arbeiten. Im Schnitt liegt der Lohn bei 11-12 Euro pro Stunde. So kommst du bei einer 10 Std. Schicht leicht auf 120 Euro.

Du lernst dabei andere Studenten kennen und hast die Hälfte des Gehalts schon 3 Tage nach dem Job auf deinem Konto. Hol dir die App oder melde dich auf der Seite an.

 

Too Good To Go: Essen retten für unterwegs

 

apps-studium-essen-retten-too-good-to-go-lebensmittel-lernorganisation-studystuff

 Bild: Too Good To Go

Mit Too Good To Go kannst du Take-away-Essen vergünstigt kaufen. Falls du also keine Lust auf Mensa-Essen hast oder dein knappes Budget am Abend gut einsetzen willst, zeigt dir die App, welche Läden in deiner Nähe Essen loswerden müssen. So konnte ich bereits den ein oder anderen Sushi-Abend mit der Clique genießen.

Indem du überschüssiges Essen von Restaurants, Bäckereien & Co. aufkaufst, wirkst du gleichzeitig der Lebensmittelverschwendung entgegen, denn über ein Drittel aller weltweit produzierten Lebensmittel landet im Müll. 

Erhältlich im PlayStore und für iOS Geräte.

 

Unidays

 

besten-apps-studium-unidays-alltag-studystuff ; Unidays liefert dir die aktuellsten Aktionen/Rabatte für Studenten

 Bild: UNiDAYS

Diese App ist für die Schnäppchenjäger - du kriegst Studentenrabatte in den Bereichen Fashion, Beauty, Fitness und Technik. Stöbere dich durch das bunte Angebot an Rabatten, Deals, Gutscheinen und Vorteilen und spare beim Shoppen Geld. Erhältlich für Android und iOS.

 

Finanzguru

 

besten-apps-studium-finanzguru-alltag-studystuff; Die Finanzguru App hilft dir dabei einen Haushaltsplan über deine Ausgaben zu erstellen und deine Konten zu verwalten

Bild: Giphy

Du willst nicht mehr, dass es dir so ergeht? Dann fang an einen Haushaltsplan zu führen. Keine Sorge du musst jetzt kein Buchhalter werden. Die App übernimmt diese Aufgabe für dich.

 

finanzguru-apps-studium-studieren-lernorganisation-studystuff

 Bild: Finanzguru

Du kannst einfach deine Konten verwalten. Die App sagt kommende Buchungen für die nächsten Monate voraus, gibt dir Tipps zum Sparen und erstellt dir eine grafische Übersicht für dein Ausgabeverhalten. Verfügbar für Android und iOS.

 

Fazit: Nützliche Anwendungen für dein Studium

Ich hoffe du konntest einige neue Apps für deinen Uni-Alltag entdecken. Mir haben vor allem die Anwendungen zum besseren Lernen sehr geholfen. Nebenbei organisiere ich nun meinen Alltag besser und spare sogar noch etwas Geld 😎

Welche Apps nutzt du im Lernalltag und wie gefällt dir meine Auflistung? Schreib mir!

 

Latifah Kouala

Latifah Kouala Latifah ist 20 Jahre alt und studiert TUM-BWL im 5. Semester. Ihr Motto: “Informatik Geek but make it fashion”. Als Teil des Content Teams hilft sie euch unter anderem mit dem Blog dabei, durch ihre Fehler zu lernen, damit ihr sie selbst nicht machen müsst.